Dienstag, 30. August 2016

Der Garten im August


Der September ist nun schon fast da, aber vorher wollte ich euch nochmal unseren Garten im August zeigen, denn es hat sich einiges getan.
Den Sommer über habe ich so so wenig geschafft im Garten, so dass es eigentlich gar keine Beete mehr waren sondern Unkrautzuchtstationen ;-) Das hat mich dolle gestört.


Zwei Tomatenpflanzen trotzen dem Unkraut und haben tatsächlich ohne Pflege und ohne Gießwasser wenigstens ein paar Tomaten gebildet. Das freut mich sehr :-) Aber der Rest...

Mitte August hat es mich dann gepackt und ich habe meine Beete komplett frei gerupft, alles raus - bis auf eben die zwei Tomaten-Pflanzen. Jetzt habe ich überall Phacelia als Gründüngung gesäät, das ist allemal besser als Unmengen an Unkräutern.


Der Topinambur wächst zum Glück ebenfalls vom Unkraut unbeeindruckt in die Höhe. Ich hoffe, dass er bald blüht, das ist so schön. Dieses Jahr werde ich das erste Mal Topinambur ernten, er war jetzt zwei oder drei Jahre in der Erde, ohne das ich ihn angerührt habe. Ich bin mal sehr gespannt, wie stark er sich vermehrt hat. 


Zum Glück gibt es im Garten ja auch viele Pflanzen und Bäume, die einfach zuverlässig tragen ohne das man sich drum kümmern muss. Der Wein hängt voll und auch die Äpfel sind so ganz langsam reif  <3



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen