Donnerstag, 15. Januar 2015

Zwischen den Jahren


Zwischen den Jahren, ein komischer Begriff eigentlich. Es gibt kein dazwischen und irgendwie doch. So ganz bin ich immernoch nicht im neuen Jahr angekommen, hänge noch so dazwischen, obwohl schon wieder ein halber Monat vorbei ist. Eine etwas längere Blogpause als geplant, eigentlich viel zu lange. Viele Gedanken im Kopf und doch irgendwie ein zur Ruhe kommen war das. Willkommen im neuen Jahr!


Den Neuanfang eines vorraussichtlich höchst ereignisvollen Jahres und gleichzeitig den Abschied eines ziemlich blöden Jahres haben wir in Dänemark verbracht. Wir haben uns den Wind um die Ohren wehen lassen, und auch ein bisschen Schnee gesehen. Und noch mehr Sand. Menschenleer meist und auch im Winter ziemlich schön, wenn auch etwas grau. Schöne Tage mit lieben Freunden. Ein schöner Jahresanfang!


Der kleine Mann fand den Strand superklasse. Das erste Mal, dass er das Meer gesehen hat. Wellen kannte er nicht. Sand in dem Ausmaß auch nicht. Er war im siebten Himmel und hat ganz viele Löcher gebuddelt und Bagger gespielt. Und Steine ins Wasser geworfen. Und überhaupt, große Liebe.


Aber nicht nur flaches Land gab es da, auch wunderbare Steilküsten. Im Winter ein wenig gefährlich, deshalb haben wir auch nur kurz geguckt... so schön, obwohl zu dieser Jahreszeit schon sehr grau. Da werden Erinnerungen an einen wunderbareren Rügen-Urlaub vor einigen Jahren wach.


Ein wunderbares Land, dieses Dänemark. Wir werden sicher bald wiederkommen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen